11 Punkte, die es über Schlafparalyse zu wissen gibt

Wann tritt Schlafstarre auf?

shutterstock

Bei einer hypnagogischen Schlafstarre stockt es am Übergang vom Wachsein in den REM-Schlaf, während der umgekehrte Fall „hypnopomp“ genannt wird.

Das Gefühl, langsam zu sterben

pinimg

Betroffene berichten von Verzweiflung und Ohnmacht, wenn in der Realität eine akute Handlungsaufforderung eintritt, der Körper aber noch im unfähigen Zustand des Schlafens verharrt.

Schlafwandeln

makataka

Während des Schlafens entspannen sich die Muskeln („Atonia“). Sie sollen sich ja gerade nicht bewegen, sondern ausruhen. Wenn sie sich aufgrund einer Störung doch regen, kann es geschehen, dass sich ein Schlafender bewegt ohne sich dessen bewusst zu sein.