Wie Du mit DIY-Akupunktur Deine Bauchspeicheldrüse stimulierst

Wir werden immer dicker. Über die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland schleppt zuviel Gewicht mit sich herum – so eine aktuelle Studie des anerkannten Robert-Koch-Instituts. Damit gilt Übergewicht zu Recht als eines der größten Gesundheitsprobleme der heutigen Gesellschaft. Und dieses Problem ist hausgemacht, in erster Linie durch den modernen Lebenswandel, den viele Menschen führen. Harter körperlicher Arbeit geht dank der Modernisierung in vielen Bereichen der Arbeitswelt heute kaum noch einer von uns nach. Die meisten Menschen verbringen ihren Arbeitstag sitzend vor dem Rechner. Das regelmäßige Klicken auf die Maustaste ist dabei die einzige Bewegung. Dazu kommt ein häufig äußerst ungesundes Essverhalten. Vor der Arbeit schnell ein Croissant und Coffee to go vom Bäcker, mittags das panierte Schnitzel mit einer ordentlichen Portion Pommes frites aus der Kantine und abends schnell eine Fertigpizza in den Ofen geschoben. Noch dazu verbringen die meisten ihren Feierabend lieber gemütlich auf dem Sofa statt schwitzend im Fitnessstudio. 

Organische Ursachen für Übergewicht

Doch nicht immer ist ein ungesunder Lebenswandel schuld an der Misere. Eine ebenso häufige Ursache für die Entstehung von Übergewicht ist organischer Natur, nämlich eine Fehlfunktion der Bauchspeicheldrüse. Dieses kleine Organ reguliert über die Ausschüttung der beiden Hormone Insulin und Glucagon den Blutzucker und ist außerdem maßgeblich am Fettstoffwechsel beteiligt.

Sanfte Hilfe aus Fernost

Shiatsu (vom Japanischen Wort für „Fingerdruck“), bei uns eher als Akupressur bekannt, und Akupunktur sind zwei Methoden, die im fernen Osten seit Jahrtausenden zur Linderung verschiedenster Beschwerden eingesetzt werden. Schon seit einigen Jahren werden sie auch bei uns immer beliebter. Inzwischen werden die Behandlungskosten sogar von einigen Krankenkassen übernommen.

Die Wirkungsweise von Shiatsu

Ziel der beiden fernöstlichen Heilmethoden ist es, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Der Unterschied der beiden Techniken besteht darin, dass entweder mit reinem Fingerdruck (Akupressur) oder mit Hilfe feinster Nadeln (Akupunktur) gearbeitet wird. Laut der asiatischen Lehre sollen auf diese Weise nicht nur organische, sondern auch seelische Leiden gelindert werden können.

Hilfe für die Bauchspeicheldrüse

google

Um den Akupunktur-Druckpunkt der Bauchspeicheldrüse zu finden musst Du auf Deiner linken Handfläche jeweils eine gerade Linie vom Ansatz des Ringfingers (zum kleinen Finger hin) nach unten und von der Wurzel des Daumens in Richtung Handinnenfläche ziehen. Im Schnittpunkt dieser beiden Linien liegt der gesuchte Druckpunkt für die Bauchspeicheldrüse.

Akupunktur ganz ohne Nadeln

google

Wie bereits erwähnt werden bei der Akupunktur feinste Nadeln zur Stimulation der entsprechenden Druckpunkte eingesetzt. Doch es gibt auch eine Methode, die Du ganz einfach selbst durchführen kannst. Und zwar mit einem einfachen Zahnstocher statt der speziellen Akupunktur-Nadeln. Und dabei gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten der Aktivierung.

Gezielte Stimulation des Druckpunktes

google

Nachdem Du den Druckpunkt für die Bauchspeicheldrüse ausfindig gemacht hast (siehe oben), übst Du mit dem Zahnstocher mehrere Sekunden Druck auf diesen Punkt aus. Dieses Vorgehen wiederholst Du zwei weitere Male. Achtung: Der Druck darf nicht so fest sein, dass Du Schmerzen hast oder Dich sogar verletzt.

Stimulation umliegender Punkte

Alternativ ist es auch möglich vier Punkte um den sogenannten Schlüsselpunkt herum zu stimulieren. Wichtig ist hierbei nicht die genaue Position dieser Punkte, sondern die quadratische Anordnung um den Druckpunkt der Bauchspeicheldrüse herum. Übe auch hierbei wieder mehrere Sekunden Druck auf die einzelnen Punkte aus und mache drei Wiederholungen.

Ärztlicher Rat ist unabdingbar

Ob eine Fehlfunktion der Bauchspeicheldrüse tatsächlich der Auslöser für das Übergewicht ist kann letztendlich mit Sicherheit nur ein Arzt herausfinden. Um das Organ bei seiner wichtigen Arbeit zu unterstützen ist dieser kleine Akupunktur-Trick, mehrmals täglich am besten vor den Mahlzeiten angewendet, jedoch nicht verkehrt. Achte jedoch auf eine angemessene Druckintensität, um Dich nicht zu verletzen.

Wichtig: Eine gesunde Lebensweise

Dass alleine durch ein bisschen Akupunktur die überflüssigen Pfunde nur so purzeln ist natürlich utopisch. Neben einer gesunden und ausgewogenen Ernährung und einem moderaten Sportprogramm kann diese Methode jedoch Deinen Körper bei dem Projekt „Abnehmen“ unterstützen und Dein allgemeines Wohlbefinden steigern. Also: Nichts wie rein mit den Zahnstochern in die Handtasche!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.