Wir haben für Dich einige Tricks zusammengetragen die Dir helfen sollen deinen Stresspegel abzubauen.

Mehre erfahrene Psychologen erzählten uns wie Sie selbst im Privatleben und im Geschäftsleben mit stressigen Situationen umgehen. Diesen Erfahrungen haben wir für Dich zusammengetragen. Lerne von den Profis! Um Gedanken abzulenken kann man zum Beispiel etwas Nützliches tun. Räume beispielsweise den Arbeitstisch auf, spüle das Geschirr usw. – Lenke Dich konsequent ab!

Pflege Freundschaften und den Freundeskreis. Es gibt kein besseres Mittel gegen Depression als gute Freunde! Auch Yoga, Sport oder einfach nur ausruhen und schlafen hilft Dir bei bei der Stressbewältigung Du kannst übrigen sehr effektiv Stress abbauen indem man sich vom Problem fernhält. Umso besser diese Distanzierung gelingt desto besser kannst Du Dich erholen und neue Energie tanken für neue Herausforderungen. Hier Tipps von den Experten:

Schreib deine Gedanken nieder

shutterstock

Eine Kinder-Psychologin empfiehlt uns: „Um Stress abzubauen, mache ich mir Notizen. Dabei schreibe ich Gedanken, Situationen, Beziehungen, Ideen einfach nieder. Ich schreibe auf und strukturiere alles, was mir in den Sinn kommt. Dieser kreative Prozess ist sehr hilfreich, weil wir so Probleme vergessen, der Kopf wird klar, die Spannung sinkt.“

Suche Zutaten aus und koche dir was!

shutterstock

Ein Lehrer erzählt: „Wenn ich deprimiert bin, esse ich gerne. Aber es sollte gesundes Essen oder ein neues Gericht sein, welches ich noch nie zuvor zubereitet habe. Ich verbringe viel Zeit damit, durch den Laden zu gehen und die Zutaten auszusuchen. Ich poste die Ergebnisse oft als Foto auf Facebook, um meine Freunde neidisch zu machen! „

Straffe deine Muskeln

shutterstock

Die Methode der progressiven Muskelentspannung wurde bereits 1920 entwickelt. Die Idee ist einfach: Nach starker Anspannung kommt es zu starker Entspannung. Dies bedeutet, dass Du deine Muskeln für 10 Sekunden anziehen musst und du dich dann auf das Gefühl der Entspannung für 20 Sekunden konzentrieren kannst.

Immer cool bleiben

shutterstock

Eine Psychologin erzähl uns von ihrem spezielles Mantra, welches sie wiederholt, wenn sie in eine stressige Situation gerät: „Ich kann die Situation nicht ändern, aber ich kann meine Reaktion ändern.“ Eine positive Reaktion auf eine negative Situation hilft Stress zu vermeiden und sogar etwas Erfahrung zu sammeln, wenn Du es als Herausforderung siehst.

Nicht zuviel denken!

shutterstock

Versuche Deinen Kopf frei zu bekommen! Klatsche in die Hände und schreie: „Halt! Ich werde später darüber nachdenken! Verwende solche Tricks, um den Gedankenzyklus zu stoppen und ein Problem für eine Weile zu verschieben.

Zeit für Dein Hobby muss sein!

shutterstock

Definiere Dir einen Zeitraum, in dem Du alles tun kannst, was Du willst. Kochen, Lesen, Radiohören, Spazieren, Trainieren – was auch immer Dich glücklich macht. Keine Arbeit, keine Verantwortung, keine negativen Gedanken, nichts sollte Dich aufregen.

Stimuliere deine Nerven

shutterstock

Eine weitere Idee die gut funktioniert: Wische mit dem Zeigefinger über Deine Lippen. Diese Bewegung berührt die Nerven auf der Oberfläche der Lippen, stimuliert das Nervensystem und hilft Dir, sich zu beruhigen.

Klassische Methoden zur Stressbewältigung

shutterstock

Natürlich gibt es klassische Wege, Stress loszuwerden, die genauso gut funktionieren. Eine klinische Psychologin erzählt „Ich benutze alles, was meine Gefühle berührt. Zum Beispiel kann ich einfach in meinem Auto sitzen und Jazz im Radio hören, zeichnen, im Whirlpool entspannen oder einfach Tee genießen. „

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.